Mach mit bei der Sommerfest-Vorbereitung!

Am 31. August 2024 von 12:00 bis 20:00 Uhr feiern wir unser Sommerfest. Bis es soweit ist, suchen wir noch helfende Hände – etwa für Aufbau, Theke, Grill, Salate, Kuchen, Spülen oder Einkauf. Kurz: alle Menschen, die dazu beitragen möchten, dass es ein buntes Fest wird.

Ob ihr Führungen durch die Anlage oder eine Tombola organisieren, Dekorationen oder Kinderprogramm gestalten, Pflanzen- oder Wissensbörsen durchführen möchtet – eure Ideen sind willkommen!  Für größere Vorhaben und Unterstützung bei der Vorbereitung meldet euch schnellstmöglich bei uns, damit wir alle Initiativen gut verteilen und berücksichtigen können. Du hast Lust mitzumachen? Dann am besten gleich melden unter sommerfest@klgv-flora.de, auf Anrufbeantworter 0221 – 73 90 604 oder persönlich in der Sprechstunde. Wir freuen uns auf dich!

Heckenschnitt – helfende Hände gesucht!

Am 14. und 15. Juni findet in diesem Jahr der Heckenschnitt statt. Wir suchen im Rahmen der Gemeinschaftsarbeit noch Helferinnen und Helfer fürs Schneiden, Zusammenfegen und den Transport in die Container.

Wir arbeiten in vier Schichten:
Freitag, 14. Juni, von 09:00 bis 13:00 Uhr
Freitag, 14. Juni, von 13:00 bis 17:00 Uhr
Samstag, 15. Juni, von 09:00 bis 13:00 Uhr
Samstag, 15. Juni, von 13:00 bis 17:00 Uhr

Schubkarren sind willkommen. Ihr habt Lust? Dann meldet euch an unter ga@klgv-flora.de, auf Anrufbeantworter 0221 – 73 90 604 oder persönlich in der Sprechstunde. Wer sich letztes oder dieses Jahr schon gemeldet hat, ist bereits registriert. Für Verpflegung wird wie immer gesorgt. Wir freuen uns auf eure Unterstützung!

Gartenbegehungen im Mai

Im Mai werden wir uns bei Gartenbegehungen den Zustand der Gärten anschauen. Ein besonderes Augenmerk werden wir darauf richten, ob die Gärten tatsächlich kleingärtnerisch für Obst- und Gemüseanbau genutzt werden oder ob es sich um reine Freizeitgärten handelt. Wir schauen besonders darauf, ob Sichtschutz an den Wegen angebracht oder Kunststoff in den Gärten verbaut ist. Beides schadet dem optischen Eindruck unserer Anlage und Letzteres kann nach einiger Zeit sogar als schädliches Mikroplastik in die Böden gelangen. Mit Freude stellen wir aber auch fest, dass immer mehr Gärten renaturiert, Feuchtbiotope angelegt und Wildblumenecken gestaltet werden. Über unsere Erfahrungen werden wir im nächsten Newsletter ausführlicher berichten.

Vortrag Spurensuche Gartenschläfer

Anfang Juni gibt es einen interessanten Vortrag zum Gartenschläfer. Darin lernt ihr die Lebensweise des kleinen Bilchs mit der Zorro-Maske näher kennen – ebenso wie die Gefahren, denen er ausgesetzt ist. Die Biologin Dr. Christine Thiel-Bender, Projektkoordinatorin beim BUND Landesverband NRW, erklärt, wie und wo das Wildtier des Jahres 2023 lebt, und was wir alle für seinen Fortbestand in unseren eigenen Gärten und in den Städten tun können. Wir freuen uns auf euch am Donnerstag, dem 6. Juni 2024, um 19:00 Uhr im Vereinsheim. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Vereinsheim-Weg: Befahren und Parken tabu!

Der Weg am Vereinsheim ist ein reiner Fuß- und Radweg. Aus diesem Grund darf er nur zum kurzfristigen Ein- und Ausladen von sehr sperrigen Dingen genutzt werden, die nicht mit der Schubkarre transportiert werden können. Nach dem Ausladen muss das Fahrzeug also sofort entfernt werden, stundenlanges Parken ist nicht erlaubt! Das betrifft sowohl unsere Mitglieder als auch Zulieferer oder andere Servicekräfte.

Gartenberatung: von Krankheitsbild bis Wassersparen

Im Rahmen unseres Wissensgartens gibt es wieder zwei tolle Veranstaltungen: am Samstag, 11. Mai, von 9:30 Uhr bis 12:30 Uhr im Museumsgarten ist das Schwerpunktthema Schädlinge und Krankheiten. Bitte bringt Fotos oder Proben befallener Pflanzen mit. Dann werden wir versuchen, diese zu bestimmen und euch Tipps zum Umgang mit dem Befall geben. Unschätzbares Know-how für heiße Sommer: am Samstag, 8. Juni, von 9:30 Uhr bis 12:30 Uhr im Museumsgarten heißt das Thema Alles rund ums Gießen und Wasser. Die Gartensprechstunde ist Bestandteil des Wissensgartens mit dem BUND. Die Umsetzung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem Umwelt- und Verbraucherschutzamt der Stadt Köln.

Wildes Müllentsorgen

Eigentlich eine Selbstverständlichkeit: Müll darf nicht einfach vor den Toren des Flora e.V. entsorgt werden. Auch nicht, wenn dort schon jemand anderes illegal seine Abfälle entsorgt hat, und auch nicht, wenn es sich „nur“ um Grünschnitt handelt, der dann, da ja organisch,  im Park landet. Diese vermeintlichen Kavaliersdelikte fallen auf uns als Verein zurück, der dafür haftbar gemacht werden kann. Und dann müssen wir alle dafür aufkommen.

Workshop: Vielfältige Lebensräume im Garten

Hecken, Totholz, Magerwiese, Feuchtbiotop – auch im kleinen Garten können wir unterschiedliche Bereiche mit vielfältiger Flora anlegen. So schaffen wir Lebensräume für die Vielfalt der heimischen Wildtiere und Kleinlebewesen. Am Samstag, 25. Mai, 10:30 bis 12:30 Uhr, treffen wir uns im Naturschaugarten und besprechen, worauf etwa beim Bau von Nisthilfen für Insekten zu achten ist, wie ein Sandarium angelegt wird, wem Totholzhaufen nutzen und was ein Feuchtbiotop benötigt. Bitte bringt wetterangepasste Kleidung, etwas zu schreiben und gerne eure Fragen mit. Maximal 15 Personen können teilnehmen. Also schnell anmelden! Dieser Kurs findet im Rahmen des Umweltbildungsprojekts Wissensgarten statt. Die Teilnahme ist kostenlos (Spenden willkommen). Und schon mal eine kleine Vorschau: Am 16. Juni 2024 gibt es einen Workshop zum Thema Gartenabgrenzungen – Hecken und Zäune.


Unser sympathisches Werkstatteam ist mit den ganzen anfallenden Arbeiten ordentlich gefordert und sucht darum noch tatkräftige Unterstützung. Ein bisschen technischer Sachverstand und Lust mitanzupacken sind keinesfalls verkehrt, das Team freut sich aber auch über Unterstützung bei der Koordination oder Planung von Aufgaben. Ihr habt Lust auf ein unverbindliches Treffen? Dann meldet Euch unter werkstatt@klgv-flora.de beim Team. Oder ihr wollt wissen, welche Geräte ihr ausleihen könnt?
Weiterlesen
Als früher Nektarlieferant für Bestäuber, nahrhafte Futterquelle für Wildtiere, Bodenverbesserer, Indikator für Bodenbedingungen und Nahrungs- sowie Heilpflanze für den Menschen ist Löwenzahn faszinierend vielfältig. Aus dessen gelben Blüten entsteht ein Sirup, der Speisen und Getränken eine einzigartige, leicht herb-süße Note verleiht. Egal ob als Zusatz in Sprudel, Quark, Joghurt oder Prosecco – dieser Sirup bereichert Alltägliches mit einer besonderen Geschmacksnote.
Weiterlesen
Spinat im Gemüsebeet ist immer eine sichere Bank, da er ziemlich anspruchslos ist. Man kann ihn schon im März direkt ins Beet aussähen und ein paar Wochen später ernten. Jung geerntet ist das vitaminreiche Superfood perfekt als Salat geeignet. Wenn es dann aber noch mal kalt ist, empfehle ich diese wärmende Spinatsuppe, die mit Kokosmilch zubereitet wird und daher perfekt für eine vegane Ernährung ist. Zwei dicke mitgekochte Kartoffeln sorgen dafür, dass sie Suppe auch sättigt. Zitronengras und Zitronenabrieb bringen eine schön frische Note in die Suppe. So kann man schon ein bisschen Sonne auf der Zunge spüren bevor sie uns (hoffentlich) in ein paar Wochen an der Nase kitzelt.
Weiterlesen
Preiswert, hochwertig und frei von Zusatzstoffen, mit Kräutern aus dem eigenen Garten und ein bisschen Geduld, lässt sich ganz einfach ein tolles Kräutersalz herstellen. Ein schönes Geschenk und einfach lecker!
Weiterlesen
Tomaten sind mit Abstand das beliebteste Gemüse in Deutschland, schreibt das Bundes-Informationszentrum Landwirtschaft. Wenn ich mich in unserer Gartenanlage so umschaue, stimmt das vermutlich. Denn ich sehe aktuell in vielen Gärten rote Tomaten leuchten. Anders als Kartoffeln oder Äpfel lassen sich Tomaten ja nicht gut lagern – außer ihr kocht sie ein! Fürs Einkochen bieten wir ja im Vereinsheim sogar Termine an. Falls das für euch nicht passt, haben wir hier eine kleine Anleitung für euch, wie ihr Tomaten zu Hause einkochen könnt. 
Weiterlesen
Wer kennt das nicht: Manchmal ist einfach zu viel gleichzeitig erntereif. Zum Beispiel Zucchini. Auch wenn sich das Sommergemüse, richtig gelagert, ziemlich lange hält, schmecken Zucchini doch am besten, wenn sie knackfrisch sind. Dann sind die auch pefekt, um sie einzulegen. Viele Zutaten braucht man dafür nicht. Für den Geschmack entscheidend ist, das Gemüse zu grillen. Dadurch erhält es ein ganz wunderbares Aroma! Für die Marinade braucht ihr gutes Olivenöl, Balsamico, Knoblauch und fein gehackte Kräuter wie Basilikum, Petersilie und Schnittlauch.
Weiterlesen
In unserem Jahresbrief haben wir darüber informiert, dass wir die Gemeinschaftsarbeit auf neue Füße stellen werden und dazu aufgerufen, dass sich jeder auf der Liste erforderlicher Gemeinschaftsarbeiten einträgt. Hier haben wir ein unglaubliches Feedback von euch bekommen, worüber wir uns sehr freuen! So hat sich etwa bereits ein Kernteam für den Winterdienst gebildet, und die Gemeinschaftsgärten wurden im Team ausgemistet. Es ist aber auf jeden Fall weitere Hilfe erforderlich. Wir brauchen mehr Engagement aller Pächter:innen und möchten, dass sich alle am ‚Projekt Flora e.V.‘ beteiligen. Wer sich also bislang noch nicht gemeldet hat: jetzt aktiv werden!
Weiterlesen
Der orange leuchtende Kürbis gehört in vielen Gärten sicherlich zu den Ernte-Highlight im Herbst. Schon alleine, weil er so hübsch aussieht. In der Küche ist er vielseitig einsetzbar: Ob klassisch als Kürbissuppe, als unkompliziertes Ofengemüse oder wie hier in Form einer Tarte. Eine Creme aus Ziegenfrischkäse, die mit Sahne, Zitronenabrieb, etwas Knoblauch und Kräutern verfeinert wird, passt ganz wunderbar zu dem süßen Fleisch des Kürbis.
Weiterlesen

Ideen und Inhalte ...

Wer Ideen oder Inhalte für die Webseite hat, kann sich gerne an uns wenden: redaktion@klgv-flora.de