Green Slam, Folge 5: Alles über Boden

Dienstag, 19.03.2019, 19:00 Uhr im Vereinsheim

Warum der Boden unter den Füßen so wichtig für unser Leben ist, warum Boden nicht gleich Boden ist und warum wir manchmal dankbar sein sollten, wenn wir Dreck unter den Schuhen haben.

Mehr lesen

Aufruf zum Fröschezählen

Aufgrund von Habitatverlusten und anderer Faktoren (z.B. Chytridpilz, Klimawandel) sinken die Amphibienbestände immer weiter. Auch von „Allerweltsarten“ wie z.B. dem Grasfrosch. Aus diesem Grund möchten wir eine Bestandszählung von „braunen“ Fröschen in Kleingärten vornehmen. Der Bestand von Grasfröschen in Kleingärten ist nicht erfasst und wird somit in der aktuellen Bestandszahl nicht mit aufgeführt. Die Ergebnisse sollen auch dazu dienen, den Nutzen der Kleingärten für die Biodiversität weiter zu belegen.

Sollten Sie also während der Laichzeit des Grasfrosches (Februar-April) einen braunen Frosch und/oder Laichballen in Ihrem Kleingarten sichten, so melden Sie die Sichtung bitte an: info@gut-leidenhausen.de; 02203-357651
Nützliche Infos: Fundort, Anzahl, Laichballen, Foto

Gemeinsame Grasfroschkartierung von NABU-Stadtverband Köln, NABU-Naturschutzstation Leverkusen-Köln, Umweltbildungszentrum Gut Leidenhausen und dem Kreisverband Kölner Gartenfreunde e.V.

Der Grasfrosch dankt für Ihre Mithilfe!

Flyer mit Bestimmungshilfe


Wer sich an diesem Abend auf ins Vereinsheim machte, der wurde mit einem exzellenten Programm als viertem Beitrag zum „Jahr des Kölner Grünsystems“ belohnt: vielfältig, kompetent, unterhaltsam, nachdenklich machend, alarmierend, kreativ und gleichzeitig hoch gebildet, beleuchteten die vier Referentinnen und Referenten das Thema „Baum“ von den verschiedensten Seiten.
Weiterlesen
Neben den klassischen Frühlingsblühern wie Schneeglöckchen, Winterlingen und Krokussen gibt es auch nicht ganz so bekannte Vertreter wie Schachbrettblumen, Zwerg-Iris und Schneeglanz. Insekten wissen die ersten Frühlingsboten als Nahrungsquelle sehr zu schätzen. Oft sind Frühblüher als Einzelpflanze nicht besonders auffällig, in bunten Teppichen aber eine echte Augenweide. Und sie liefern die Gewissheit, dass das Gartenjahr wieder seinen Anfang nimmt.
Weiterlesen
Gärten in der Stadt haben ihr enormes Potential noch lange nicht ausgeschöpft. Wie ein ökologisch hochwertiger, nachhaltiger und auch für seine menschlichen Bewohner hoch attraktiver Garten aussehen kann, zeigt uns das Leitbild des Naturgartens.
Weiterlesen
Duftheckenkirsche, Winterschneeball, Schneeforsythie – Sträucher, die in den Wintermonaten blühen, haben häufig eines gemeinsam: Sie entwickeln einen fast hypnotischen Duft. Viele blühende Gehölze bieten Insekten nun schon erste Nahrungsquellen. Wer jetzt im Garten arbeitet, freut sich über die unermüdlichen Winterblüher – erste Anzeichen des Frühlings.
Weiterlesen
Am 15.12. wurde – der Werkstattgruppe sei Dank – der vereinseigene Häcksler in Gang gesetzt. In zehn Gärten konnte so sperriges Astwerk in wertvollen Mulch verwandelt werden. Wie die Aktion verlief, wie man vom nächsten Termin erfährt und welche Vorarbeit geleistet werden muss, das erfahrt ihr hier.
Weiterlesen
Vor einiger Zeit hatte die Kölner Redaktion das Glück, mit einigen Wildbienen zu sprechen. Sie erzählten von ihrer Situation und gaben uns viele wertvolle Tipps, Wildbienenschutz noch besser funktionieren kann. Unser Ziel soll ja schließlich sein: gut gemeint UND gut gemacht!
Weiterlesen
Zum ersten Mal hat die Stadt Köln gemeinsam mit dem Kreisverband der Kleingartenvereine in diesem Jahr einen Kleingarten-Wettbewerb für die mehr als 100 Kölner Kleingartenvereine ausgeschrieben. Und wir haben gewonnen.
Weiterlesen
Es war ein unterhaltsamer, poetischer, aber auch nachdenklicher Abend über Amsel, Drossel, Fink und Star.
Weiterlesen

Idee und Inhalte...

Wer Ideen oder Inhalte für die Webseite hat, kann sich gerne an uns wenden: redaktion@klgv-flora.de