Am Samstag habe ich an der Historischen Gartenführung von Beate Braun und Thomas Schmidt teilgenommen. Die Beiden haben super recherchiert und ich habe viel Neues erfahren!
Weiterlesen
Am 22.05.2019 stellte Gabriele Falk vom BUND dem Flora e.V. ihr Projekt „BUNDte Insel Stadtnatur" vor. Dies ist ein Mitmachprojekt zum Erhalt der Artenvielfalt. Unser Verein übernahm die Patenschaft für die echte Katzenminze Nepeta cataria.
Weiterlesen
Ja, wir geben zu: Wir mögen sie auch nicht, die braunen Schleimer, die unseren Salat in einer Nacht komplett verspeisen. Doch soll man ihnen wirklich mit Schneckenkorn zu Leibe rücken? Das Risiko ist groß, damit weitere Tiere zu vergiften: von Weinbergschnecken über Igel bis zu Hunden und Katzen.
Weiterlesen
Am 3. Mai 2019 machte sich die 2 „Delfin-Klasse“ der Freinet-Schule-Köln zu Fuß auf den Weg vom Kunibertsviertel in den Kleingarten „Flora e.V.“: Der Imker Volker Neu hatte - wie schon im letzten Jahr - zum Besuch in seinen Garten eingeladen, um seine Bienen zu zeigen: „Oft bleiben bei uns am Gartenzaun Leute stehen, um dem Treiben der Bienen zuzuschauen. Wenige trauen sich jedoch herein, um alles aus der Nähe sehen zu können. Kinder sind da ganz anders, sie sind offen für die Berührung mit Bienen.“
Weiterlesen
Alte Rosen erleben heute eine Renaissance. Kein Wunder: Sie zeichnen sich durch duftende Blütenfülle ohne großen Pflegeaufwand aus. Die ältesten Gartenrosen wurden schon von den Griechen und Römern angebaut. Gallica-, Alba-, und Damaszenerrosen sind robust und frosthart, blühen aber in der Regel nur einmal von Mai bis Juni – dann aber mit verschwenderischer Blütenpracht.
Weiterlesen
Am Ostermontag war im Vereinsheim so Einiges los: Nach einer Gartenbesichtigung und einem Vortrag über Wildbienen und Nisthilfen konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst welche herstellen.
Weiterlesen
Die Stadt Köln hat unter Federführung des Umweltamts im Zeitraum von Oktober 2018 bis April 2019 in Teilen unserer Anlage Bodenproben entnommen. Grund hierfür ist das Bodenschutzgesetz von 1999, welches vorgibt, Verdachtsflächen im gesamten Stadtgebiet zu untersuchen, auf denen Altablagerungen vermutet werden. Auf Basis historischen Kartenmaterials wurde nun bei uns in der Gartenanlage eine Fläche identifiziert, in der möglicherweise Altlasten eingelagert sind. Es handelt sich um eine Grube, die auf der historischen Karte von 1895 eingezeichnet ist und vermutlich um 1900 mit bisher unbekanntem Material verfüllt wurde. Die Kleingärten sind dann erst später an dieser Stelle entstanden. Die wichtigsten Fragen und Antworten zu diesem Thema findet Ihr hier.
Weiterlesen
Wer sich an diesem Abend auf ins Vereinsheim machte, der wurde mit einem exzellenten Programm als viertem Beitrag zum „Jahr des Kölner Grünsystems“ belohnt: vielfältig, kompetent, unterhaltsam, nachdenklich machend, alarmierend, kreativ und gleichzeitig hoch gebildet, beleuchteten die vier Referentinnen und Referenten das Thema „Baum“ von den verschiedensten Seiten.
Weiterlesen

Idee und Inhalte...

Wer Ideen oder Inhalte für die Webseite hat, kann sich gerne an uns wenden: redaktion@klgv-flora.de